Testuntertitel
Website der TuSG 2001er Website der TuSG 2001er
Testuntertitel
Currently browsing

Page 2

Platz 2 fest im Visier

JFV Stade – TuSG Ritterhude 0 : 3

Tor für die TuSG: Can Kur (2), Daniel Gachov

Spielbericht: In der Auswärtspartie gegen den JFV Stade konnten die U 14-Junioren der TuSG Ritterhude einen wichtigen Sieg im Kampf um Platz 2 in der Bezirksliga erringen. Der Zweitplazierte hat am Ende der Saison noch die Möglichkeit, im Rahmen von Entscheidungsspielen den Aufstieg in die Landesliga Lüneburg zu schaffen. Torgarant Can Kur mit zwei herrlichen Treffern und Daniel Gachov schossen die TuSG zu einem verdienten 3:0 Sieg.
Das Stader Team startete schwungvoller in die Begegnung und hatte in der Anfangsphase mehr Spielanteile. Nennenswerte Torgelegenheiten gab es allerdings nicht, da die Ritterhuder Defensive gewohnt sicher stand. Nach einer viertel Stunde drehte sich das Spiel zugunsten von Ritterhude. In der 20. Minute konnte Stade einen Eckball zunächst klären. Den eingeleiteten Konter stoppte Tom-Justin Albrecht aber schon im Ansatz und spielte den Ball raus in Richtung Eckfahne zu Can Kur. Dieser überlegte nicht lange und zirkelte den Ball im hohen Bogen um den Keeper herum direkt ins Tor.
Danach bestimmten viele Zweikämpfe im Mittelfeld das Spielgeschehen. In der 45. Minute wurde Dean Leskow im Strafraum der Stader klar gefoult. Trotz guter Sicht auf die Situation ließ der Schiedsrichter die Partie weiterlaufen. In der Folgezeit war die TuSG klar spielbestimmend. Einen Freistoss von Tom-Justin Albrecht aus über 20 Metern konnte der Stader Torhüter in der 48. Minute gerade noch über die Latte lenken. In der 51. Minute erzielte Daniel Gachov nach tollem Zuspiel von Ole Geller das 2:0.
In der 56. Minute zeigte dann Can Kur noch einen bundesligareifen Freistoss. Aus 18 Metern Torentfernung hämmerte er den Ball flach an der Mauer vorbei unhaltbar ins kurze Eck. 2 Punkte aus drei Spielen reichen der TuSG nun, um sich für die Aufstiegsspiele zu qualifizieren.

Es spielten: Phillip Levitin, Daniel Gachov, Dean Leskow, Arne Seebo, Bjarne Koch, Dennis Gachov, Julian Deppe, Can Kur, Louis Melzer, Ole Geller, Gerrit Schiefner, Lennart Fries, Jakob Hollenbeck und Tom-Justin Albrecht.

Mit Blitzstart und Endspurt zum Sieg

TuSG Ritterhude – FC Land Wursten 3 : 0

Tore für die TuSG: 1:0 Can Kur (2.), 2:0 Jakob Hollenbeck ( 5.), 3:0 Can Kur ( 67.)

Spielbericht: Im Heimspiel gegen den FC Land Wursten konnten die U14-Junioren der TuSG Ritterhude einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren. Die Hausherren begannen sehr druckvoll. Bereits in der zweiten Minute schloss Can Kur einen sehenswerten Spielzug mit dem 1:0 Führungstreffer ab. Nur zwei Minuten später wurde Tom-Justin Albrecht in aussichtsreicher Position im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mannschaftskapitän Jakob Hollenbeck sicher zum 2:0. Ritterhude bestimmte das Spiel und erspielte sich noch einige Chancen. Ein weiterer Treffer gelang vor der Pause nicht mehr.
Nach der Pause begann Ritterhude zunächst wie in der ersten Hälfte. Ein Distanzschuss von Albrecht und ein Kopfball von Dennis Gachov sorgten für Gefahr. Danach verflachte die Partie etwas. Ritterhude spielte mit weniger Tempo und der FC Land Wursten bekam mehr Spielanteile im Mittelfeld, konnte sich aber nie entscheidend gegen die sicheren Innenverteidiger Julian Deppe und Jakob Hollenbeck durchsetzen.
Gegen Ende des Spiels drehte das Ritterhuder Team noch einmal auf und erspielte sich noch mehrere Großchancen. Letztendlich war es Torjäger Can Kur mit seinem zweiten Treffer, der in der 67. Minute nach einem herrlichen Pass von Daniel Gachov den 3:0 Endstand erzielte. Trainer Marc Albrecht freute sich nach dem dritten Sieg in Folge, dass im Gegensatz zu den letzten erfolgreichen Partien heute die Mannschaft phasenweise auch spielerisch überzeugte.

Es spielten: Phillip Levitin, Daniel Gachov, Fabio Prigge, Arne Seebo, Bjarne Koch, Dennis Gachov, Julian Deppe, Can Kur, Justin Pink, Louis Melzer, Ole Geller, Gerrit Schiefner, Lennart Fries, Jakob Hollenbeck und Tom-Justin Albrecht.

Can Kur führt die TuSG Ritterhude mit einem Doppelpack zum Sieg

TuSG Ritterhude – JSG Cuxhaven/ Duhnen 2 : 1

Tore für die TuSG: 1:0 Can Kur (12.), 1:1 (43.), 2:1 Can Kur (65.)

Spielbericht: Am 18.04.15 war die JSG Cuxhaven/ Duhnen zu Gast im Jahnstadion. Die erste Chance des Spiels konnten die U 14-Junioren der TuSG für sich verbuchen. Bereits nach 90 Sekunden testete Louis Melzer mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den Cuxhavener Torhüter. Zwei Minuten später hatte Ritterhude Glück nicht in Rückstand zu geraten. Nach einem Fehlpass eines Ritterhuder Innenverteidigers trafen die Cuxhavener aus aussichtsreicher Position nur die Latte. Mit einem scharf getretenen Freistoß konnte Can Kur in der 12.Minute dann den Führungstreffer für die TuSG erzielen. Danach bestimmte Ritterhude zunächst das Spiel. Justin Pink hatte vor der Pause noch die große Chance auf 2:0 zu erhöhen, er hob den Ball über den herauslaufen Torwart, aber auch übers Torgehäuse.
Kurz nach der Halbzeitpause wurde Louis Melzer, der sich gut durchgesetzt hatte, im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß von Can Kur parierte der Cuxhavener Torhüter und hauchte damit seiner Mannschaft neuen Schwung ein.Nur 3 Minuten später bekam Cuxhaven nach einem Foul im Strafraum einen Elfmeter zu gesprochen, den Ismail Padin Rodriguez sicher verwandelte. Nach dem Ausgleich spielten beide Teams offensiv, um das Spiel für sich zu entscheiden. Wie schon in der Vorwoche gegen Meyenburg entschied Can Kur in der 64.Minute mit einem tollen Dribbling, beim dem er zwei Abwehrspieler und den Torwart ausspielte, zu Gunsten von Ritterhude.

Es spielten: Arne Seebo, Daniel Gachov, Fabio Prigge, Bjarne Koch, Dean Leskow
Dennis Gachov, Julian Deppe, Can Kur, Justin Pink, Louis Melzer, Ole Geller, Gerrit Schiefner, Lennart Fries, Jakob Hollenbeck und Tom-Justin Albrecht.

Trotz mangelnder Torausbeute drei Punkte geholt!

TSV Meyenburg – TuSG Ritterhude 1 : 2

Tor für die TuSG: 0:1 Lennart Fries (17.), 1:1 ( 28.), 1:2 Can Kur ( 47.)

Spielbericht: Nach zwei sehr unterschiedlichen Freundschaftsspielen in den Osterferien, einem klar heraus gespielten 5:0 gegen den Blumenthaler SV und einer desolaten Vorstellung gegen Komet Arsten, die mit 0:4 endete, traten die U14-Junioren der TuSG Ritterhude am 10.04.15 zum Auswärtsspiel beim zweiten Kreisvertreter in der Bezirksliga in Meyenburg an.
Ritterhude begann engagiert und es entwickelte sich ein Spiel, das weitgehend vor dem Meyenburger Tor stattfand.Die Meyenburger verteidigten in der ersten Hälfte vor dem Strafraum gut und sorgten mit langen Bällen für gelegentliche Entlastungsangriffe. Die TuSG erspielte sich reihenweise Ecken und Freistöße. Die Torausbeute war allerdings wie schon im Spiel gegen Arsten mangelhaft.Einen Lichtblick gab es in der 17. Minute. Nach einer Ecke hämmerte Lennart Fries den Ball unhaltbar aus dem Gewühl heraus ins Tor. In der 28. Minute glich Meyenburg nach einem Konter etwas überraschend vom Spielverlauf her aus. Das 1:1 war auch der Pausenstand.
Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Ritterhuder das Spiel. Allen voran kurbelten Tom-Justin Albrecht und Daniel Gachov unermüdlich das Angriffsspiel der TuSG an. Doch der ausgezeichnet agierende Meyenburger Keeper entschärfte nahezu jede gefährliche Torchance. In der 47.Minute konnte sich Can Kur mit einem sehenswerten Solo durch den Strafraum endlich einmal durchsetzen und den Ball zum 2:1 Endstand einschieben.

Es spielten: Phillip Levetin, Daniel Gachov, Fabio Prigge, Arne Seebo, Bjarne Koch, Dennis Gachov, Julian Deppe, Can Kur, Justin Pink, Louis Melzer, Ole Geller, Gerrit Schiefner, Lennart Fries, Jakob Hollenbeck und Tom-Justin Albrecht.

Ein Fehler zu viel

TSV Eintracht Immenbeck – TuSG Ritterhude 2 : 1

Tor für die TuSG: 2:1, 32. Minute Can Kur

Spielbericht: Im Spitzenspiel der Bezirksliga Lüneburg mussten sich die U 14-Junioren der TuSG Ritterhude dem Tabellenführer TSV Eintracht Immenbeck mit 1:2 geschlagen geben.
Ritterhude begann druckvoll und bestimmte in den ersten Minuten die Partie. Der erste Angriffsversuch der Immenbecker führte allerdings in der 7.Minute nach einem Stellungsfehler in der Ritterhuder Abwehrreihe etwas überraschend zum 1:0. Ritterhude hatte darauf weiterhin mehr Spielanteile. Eintracht Immenbeck zeigte gute Konter und tauchte so immer wieder gefährlich vorm Ritterhuder Tor auf. Nach einer Ecke der Immenbecker in der 11. Minute führte ein weiterer grober Schnitzer eines Ritterhuder Spielers zum 2:0 für die Heimmannschaft. Danach musste das Trainerteam Albrecht/ Levitin die Mannschaft erstmal neu sortieren. Fabio Prigge brachte zusätzliche Stabilität in die Abwehr und Julian Deppe glänzte als Ballverteiler im Mittelfeld. Ritterhude bekam das Spiel wieder in den Griff und auch die Immenbecker Abwehrreihe machte beim Geschenkeverteilen mit. Ein Immenbecker Spieler vertändelte am eigenen 16er den Ball. Can Kur war zur Stelle und konnte noch vor der Pause den 1:2 Anschlusstreffer markieren.
In der zweiten Halbzeit konnte sich das Ritterhuder Team trotz großer Offensivbemühungen nur wenige gefährliche Torchancen erarbeiten. Ein Treffer gelang keiner der beiden Mannschaften mehr. So blieb es beim aus Ritterhuder Sicht etwas unglücklichem 1:2.
Das Team bedankt sich bei Joey Herrenkind, der nach dem Ausfall von mehreren Spielern kurzfristig einspringen konnte und bei seinem ersten Auftritt einen sehr positiven Eindruck hinterließ.

Es spielten: Phillip Levetin, Jakob Hollenbeck Daniel Gachov, Fabio Prigge, Arne Seebo, Bjarne Koch, Dennis Gachov, Julian Deppe, Can Kur, Justin Pink, Louis Melzer, Gerrit Schiefner, Joey Herrenkind und Lennart Fries

16.03.15 – Heimerfolg gegen Stade

TuSG Ritterhude – JFV Stade 4 : 1 (2 : 0)

Tore für die TuSG: 1:0 Louis Melzer, 2:0 Fabio Prigge, 2:1, 3:1 Can Kur, 4:1 Can Kur

Spielbericht: Im ersten Heimspiel der Frühjahresserie in der Bezirksliga Lüneburg konnten sich die U 14 –Junioren der TuSG Ritterhude mit 4:1 gegen den JFV Stade durchsetzen.
Stade kam zunächst gut in die Partie und hatte in der 9. Minute den ersten gefährlichen Torabschluss. Ab der 20.Minute kam das Ritterhuder Team mit der körperbetonten Spielweise des Gegners besser zurecht und tauchte immer häufiger vor dem Stader Tor auf. In der 22. Minute konnte Tom-Justin Albrecht aus dem Gewühl heraus das erste Mal den Keeper überwinden. Warum der Treffer nicht zählte, bleibt ein Geheimnis des Schiedsrichters.
Einen schnell ausgeführten Freistoß von Can Kur in der 26.Minute, leitete Justin Pink direkt auf den an der Strafraumgrenze wartenden Louis Melzer weiter. Dieser nahm Maß und zirkelte den Ball am Torwart vorbei zum 1:0 ins rechte obere Toreck. In der 32.Minute erhöhte Fabio Prigge nach Zuspiel von Can Kur mit einem strammen Schuss auf 2:0.
Nach der Halbzeitpause kam zunächst Stade wieder besser ins Spiel. Doch mit Torwart Phillip Levitin, der zwei brandgefährliche Torschüsse der Stader glänzend parierte, hatte Ritterhude einen sehr sicheren Rückhalt. In der 55. Minute konnte allerdings auch Levitin nichts mehr ausrichten, nachdem ein abgefälschter Ball den Weg zum 1:2 Anschlusstreffer für Stade ins Tor fand. Danach wurde die Partie deutlich hecktischer und nahm an Härte zu. Beide Teams spielten druckvoll nach vorne. Insbesondere Jakob Hollenbeck und Tom-Justin Albrecht, die nahezu jeden Zweikampf für sich entscheiden konnten, sorgten in dieser Phase dafür, dass Stade nicht den Ausgleich erzielen konnte. Nach einem Foul an Justin Pink im Strafraum verwandelte Can Kur den fälligen Elfmeter zum erlösenden 3:1. Die Stader Mannschaft steckte nicht auf und spielte weiter offensiv mit, bekam aber nach einem Konter in der Schlussminute noch das 4:1 durch Can Kur. Matchwinner des Spiels war Can Kur, der an allen 4 Toren beteiligt war. Ein großes Lob gebührt aber auch dem gesamten Team, das mit großer Laufbereitschaft und Einsatzwillen die Grundlage für diesen Sieg gegen einen starken Gegner gelegt hat.
Am nächsten Wochenende kommt es dann zum Aufeinandertreffen gegen den mit ebenfalls mit 2 Siegen gestarteten Tabellenführer Eintracht Immenbeck.

Es spielten: Phillip Levitin, Tom-Justin Albrecht, Julian Deppe, Daniel Gachov, Dennis Gachov, Ole Geller, Jakob Hollenbeck, Bjarne Koch, Can Kur, Louis Melzer, Justin Pink, Fabio Prigge, Gerrit Schiefner und Arne Seebo

09.03.15 – Arbeitssieg in letzter Minute

FC Land Wursten – TuSG Ritterhude 0 : 1 (0 : 0)

Tor für die TuSG: 1:0 64. Minute Can Kur

Spielbericht: Mit einem 1:0 Auswärtserfolg beim FC Landwursten starteten die U 14 –Junioren der TuSG Ritterhude in die Frühjahrsserie der Bezirksliga Lüneburg.
In einem sehr zweikampfbetonten Spiel konnte sich Fabio Prigge in der 6.Minute über den rechten Flügel durchsetzen. Die folgende Flanke nahm Justin Pink per Kopf und setzte mit einem Lattentreffer ein erstes Ausrufezeichen. Im Laufe der Partie erkämpften sich die Ritterhuder Jungs immer mehr Spielanteile im Mittelfeld, scheiterten aber häufig an dem vielbeinigen Abwehrriegel des Gegners. So ging man mit 0:0 in die Pause.
In der zweiten Hälfte agierte Ritterhude etwas zielstrebiger, insbesondere der eingewechselte Arne Seebo brachte neuen Schwung in die Partie. In der 52.Minute spielte Louis Melzer einen tollen Pass in den freien Raum auf Justin Pink, der aus kurzer Distanz abzog, aber wieder in der Torlatte seinen Meister fand. Eine Schrecksekunde für den Ritterhuder Anhang gab es in der 60. Minute. Nach einem Rückpass spielte Torwart Phillip Levitin, der ansonsten einen sehr sicheren Eindruck machte, den Ball unglücklich zum zentral stehenden Mittelstürmer des FC Landwursten. Er machte seinen Fehler allerdings sofort wieder gut, indem er den Torschuss des auf ihn frei zulaufenden Stürmers, parierte.
In der Schlussphase wollten sich die Hammekicker nicht mit einem Unentschieden begnügen und so fand die Partie aus Sicht der Ritterhuder noch ein glückliches Ende.
In der letzten Minute kam Can Kur im Strafraum zu Fall. Den umstrittenen Elfmeter verwandelte der Gefoulte nervenstark zum vielumjubelten 1:0.
Unterm Strich war der Sieg anhand der Spielanteile verdient.

Es spielten: Phillip Levitin, Tom-Justin Albrecht, Julian Deppe, Daniel Gachov, Dennis Gachov, Ole Geller, Jakob Hollenbeck, Bjarne Kock, Can Kur, Louis Melzer, Justin Pink, Fabio Prigge, Gerrit Schiefner und Arne Seebo

24.02.15 – Souverän zum Kreismeistertitel

Bei den Hallenkreismeisterschaften des Kreises Osterholz-Scharmbeck am 22.02.15 ließ das U 14 Team der TuSG Ritterhude keinen Zweifel an seiner Favoritenrolle aufkommen und holte sich souverän den Kreismeistertitel. In einem furiosen Auftaktspiel wurde, der spätere Vizemeister, der SV Lilienthal-Falkenberg mit 7:0 bezwungen. Danach folgten ein 3:0 Sieg gegen den TSV Meyenburg und ein 2:0 gegen Worpswede. Im letzten Spiel gegen den FC Hambergen bekam die TuSG nach einem Strafstoß ihren ersten Gegentreffer. Die Hammekicker konnten das Spiel aber noch drehen und gewannen die letzte Partie mit 2:1. In der Endrechnung bedeuteten 12 Punkte aus 4 Spielen und 14:1 Tore klar Platz 1. Das Trainerteam Levitin/ Albrecht war mit der gezeigten Leistung der Mannschaft sehr zufrieden.

Es spielten: Arne Seebo, Fabio Prigge, Bjarne Koch, Jakob Hollenbeck, Tom-Justin Albrecht, Can Kur, Louis Melzer, Julian Deppe Daniel und Dennis Gachov

06.01.15 – Hollenbeck und Albrecht gewinnen mit dem DFB-Stützpunkt Oyten den Weser-Elbe-Cup

Jakob Hollenbeck und Tom-Justin Albrecht nahmen am 05.01.15 mit der DFB-Stützpunktauswahl Oyten am Weser-Elbe-Cup in Bremerhaven teil. Das Team von Trainer Torsten Eberst blieb bei diesem Leistungsvergleich für U 14 Auswahlmannschaften ungeschlagen. Mit 2 Unentschieden gegen die U 14 des VFB Oldenburg und den Stützpunkt Bremen-Stadt und 3 Siegen gegen die Stützpunkte Bremerhaven, Bremen-Nord und die U 16 Landesauswahl der Mädchen belegte das Team um Kapitän Luis Saul mit einer tollen Mannschaftsleistung verdient den 1.Platz bei diesem Leistungsvergleich. Jakob Hollenbeck und Tom-Justin Albrecht präsentierten sich in der Defensive gewohnt zweikampfstark und ließen als gemeinsame Abwehrreihe in Zusammenarbeit mit ihren Mitspielern kein Gegentor während ihrer Spielzeit zu. Darüber hinaus konnten sie auch mit 3 Treffern von Tom-Justin und einem Treffer von Jakob in der Offensive Akzente setzen.

Turniersieg in Drochtersen!

Nach dem bescheidenen Auftritt in Borgfeld hatten wir uns für das Turnier am 27.12.14 in Drochtersen einiges vorgenommen. Im Modus „Jeder gegen jeden“ traf die U14 im ersten Spiel auf den JFV Bremerhaven. Unsere Mannschaft trat von Anfang an konzentriert und zweikampfstark auf. So entschied die TuSG die erste Partie mit 1:0 für sich. Im zweiten Spiel bezwang man den JFV A/O Heeslingen mit 2:1.
Gegen Eintracht Immenbeck entwickelte sich eine temporeiche und sehr spannende Partie, in der beide Teams sich alles abverlangten. Mit 4:3 hatte unsere Mannschaft am Ende das bessere Ende für sich.
Danach mussten wir gegen die erste Vertretung von Drochtersen antreten. Nach einer 1:0 Führung und mehr Spielanteilen, gaben wir durch 2 individuelle Fehler den Sieg noch aus der Hand und mussten uns mit 1:2 geschlagen gegen.
Im Vorletzten Spiel setzten wir uns nach einer schnellen Führung mit 2:1 gegen Borgfeld durch. Nachdem die erste Vertretung von Drochtersen im Laufe des Turniers zweimal unentschieden gespielt hatte, würde ein Sieg im letzten Spiel gegen das zweite Team des Gastgebers aus Drochtersen den Turniersieg bedeuten. Diese Chance ließen sich die Ritterhuder nicht mehr nehmen und gewannen das letzte Spiel souverän mit 3:0. In der Endabrechnung bedeutete das Platz 1 vor Drochtersen/ Assel, Borgfeld, Immenbeck, Heeslingen, Drochtersen/ Assel II und dem JFV Bremerhaven.
Im Rahmen einer tollen Mannschaftsleistung stach Can Kur noch heraus. Mit 9 Treffern und vielen sehenswerten Aktionen setzte er die Akzente bei diesem Turnier.

Es spielten: Phillip Levitin, Ole Geller, Louis Melzer, Jakob Hollenbeck, Bjarne Koch, Can Kur, Daniel und Dennis Gachov.